Schöne Zeit am See

Ein paar Tage auf dem Campingplatz sind auch mit Baby möglich. 


Wenn die Tage heiß sind hilft eine Erfrischung im See. 

Cataleya setze ich in ihren Schwimmring mit Sitz, sodass nichts passieren kann und dann toben und plantschen wir gemeinsam im Wasser. 

Abends, wenn es Zeit wird ins Bett zu gehen, ist Cataleya schon fast zu müde, um noch etwas zu essen. Trotzdem füttere ich sie und kann mir sicher sein, dass sie durchschläft. 

Spätestens ab jetzt habe ich noch genug Zeit für meine Freunde. Vielleicht noch ein Gesellschaftsspiel bei einem Drink, oder …

Insgesamt ein paar sehr, sehr schöne, abwechslungsreiche und entspannte Tage. 

Und das Cataleya erst 8 Monate alt ist, stört überhaupt nicht. 

Advertisements

Frankfurt, Eiserner Steg – Urlaubsflair pur

Eine der schönsten Sommerlocations in Frankfurt ist das Sachsenhäuser Mainufer. Die großflächigen Wiesen direkt am Main bieten ausreichend Liegeflächen für tausende von Genießern mit Blick auf die Frankfurter Skyline.

Jedesmal wenn die Sonne scheint, überkommt es mich und ich habe Lust am Mainufer spazieren zu gehen oder in einem der zahlreichen Kaffees einzukehren um etwas zu trinken. Auch Cataleya tut die frische Luft sehr gut. Danach schläft sie immer tief, fest und lang.

Auf dem Eisernen Steg finden sich bereits jetzt schon die ersten Straßenmusikanten ein, schwängern die Luft mit wunderschönen Klängen und sorgen für ein ganz besonderes Flair. Ich liebe Frankfurt 😉

Urlaub mit Baby – schon die Planung ist eine Herausforderung

Plötzlich ist alles anders. Früher haben wir einen Flug gebucht oder uns in’s Auto gesetzt und sind los. Ab in den Urlaub. Doch jetzt ist das nicht mehr so einfach. Mit Cataleya einen Urlaub planen ist eine ganz neue Herausforderung.

Wie wird sie sich im Flieger verhalten? Was müssen wir vorbereiten und mitnehmen? Oder lieber doch mit dem Auto, damit wir flexibel bleiben? Das hängt ja auch überwiegend davon ab, wohin wir reisen wollen.

Also entscheiden wir uns für den kommenden Urlaub nicht so weit weg zu reisen. Lieber vorsichtig sein, als in eine Situation zu geraten, die wir nicht mehr kontrollieren können, wie z.B: eine Krankheit oder etwas ähnliches. Lieber in der Nähe bleiben. Oder?

Vielleicht die Gelegenheit, mal die vielen, schönen Möglichkeiten der Erholung nutzen, die sich auch in der Nähe anbieten. Es muss nicht immer weit weg sein?!? So werden wir es machen. Wir fahren mit dem Auto und planen kurze Etappen. Und wenn wir gründlich planen, dann fahren wir vielleicht sogar bis nach Belgrad oder noch weiter. Übrigens: Belgrad ist eine wunderschöne Stadt. Wir lieben Belgrad.

Jetzt aber an die Planung, so einfach ist das ja schließlich nicht und wir haben nur noch 9 Wochen Zeit. Und natürlich werden wir unsere Reise protokollieren um die Erfahrungen weiter zu geben. LG